Datenschutzerklärung von iBeat

Dies ist die Datenschutzerklärung von iBeat, vertreten durch Kristin Wasilewski. Sie gilt für das unter der Domain www.iBeat.io betriebene Angebot. Die Datenschutzerklärung richtet sich an alle Nutzer des Angebots unter der Domain www.iBeat.io.

Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt für alle Besucher der Webseite und für Interessierte, die mit iBeat Kontakt aufgenommen haben und die an einer Zusammenarbeit mit iBeat interessiert sind sowie Kooperationspartner von iBeat.

iBeat nimmt den Schutz der persönlichen Daten ihrer Nutzer sehr ernst und wird alle persönlichen Daten, die die Nutzer bei der Inanspruchnahme des Angebots freiwillig an iBeat übermitteln oder die iBeat bei der Nutzung des Angebots erhebt, selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) und des Telemediengesetzes (TMG), verarbeiten. Die Einzelheiten gehen aus dieser Datenschutzerklärung hervor.

1.    Begriffsbestimmungen

1.1 Personenbezogene Daten: Unter personenbezogenen Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zu verstehen. Hierbei handelt es sich um Angaben, wie z.B. Name, E-Mailadresse, Postanschrift.

1.2 Besondere Arten personenbezogener Daten: iBeat erhebt keine Daten, die Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben geben, es sei denn, der Nutzer legt diese selbst freiwillig in seiner Kommunikation mit iBeat offen.

1.3 Nutzungsdaten: Soweit es für iBeat erforderlich ist, wird iBeat Daten eines Nutzers erheben und verwenden, um die ordnungs- und vertragsmäßige Inanspruchnahme des Angebots unter der Domain www.ipotentials.de zu ermöglichen und abzurechnen (sog. Nutzungsdaten). Nutzungsdaten sind insbesondere Merkmale zur Identifikation des Nutzers und Angaben über Beginn und Ende sowie des Umfangs der jeweiligen des Angebotes.

2.    Bereitstellung der Webseite

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

1.    Browsertyp/ Browserversion

2.    verwendetes Betriebssystem

3.    Referrer URL

4.    Hostname des zugreifenden Rechners

5.    Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

3.    Cookies

iBeat kann „Cookies“ verwenden. Ein Cookie enthält Informationen, die von dem Angebot von iBeat an den Browser oder an ein entsprechendes Browser-Plugin des Nutzers gesandt werden; dieser speichert die Informationen anschließend in einer kleinen Textdatei auf dem System des Nutzers. Wenn Cookies verwendet werden, kann sich das Angebot von iBeat Informationen über den Nutzer und dessen Einstellungen merken, entweder bis der Nutzer das aktuelle Browserfenster schließt (bei „Session Cookies“) oder bis der Nutzer das Cookie deaktiviert oder löscht. IBeat verfolgt damit gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO das berechtigte Interesse der fortlaufenden Optimierung der Webseite durch Auswertung von Nutzungsstatistiken. Um die Cookie-Setzung zu verhindern, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle generell ausschließen können.

3.1 Google Analytics

Das Angebot von iBeat benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung des Angebots durch den Nutzer ermöglichen. Die durch die Cookie erhobenen Informationen wie:

1.    Browser-Typ/-Version,

2.    Verwendetets Betriebssystem,

3.    Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),

4.    Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),

5.    Uhrzeit der Serveranfrage

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Webseite ist die. Dies bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung des Angebots von iBeat auszuwerten, um Reports über die Angebotsaktivitäten für iBeat als Betreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird nach eigenen Angaben in keinem Fall die IP-Adresse eines Nutzers mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser Software verhindern; iBeat weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Nutzer in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen des Angebots von iBeat vollumfänglich nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Dieses Angebot benutzt Google Analytics zudem dazu, Daten aus AdWords und dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Nutzer dies nicht wünschen, können sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren. IBeat weist auf die Datenschutzerklärung von Google hin, welche unter https://www.google.de/intl/de/policies/ hin.

3.2 Facebook

3.2.1 Facebook als Werbetreibender

Facebook ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, auf Facebook direkt sowie im Facebook-Werbenetzwerk gezielt Nutzer mit Werbung anzusprechen. Der Zweck von Facebook ist die Bewerbung unserer Webseite durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf Facebook und dem Werbenetzwerk von Facebook. Diese Webseite verwendet Technologien von Facebook Inc. („Facebook“, 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). Facebook verwendet Tracking-Cookies um basierend auf Informationen zum Nutzerverhalten sowie gerätebezogenen Informationen, Facebook-Anzeigen gezielt aussteuern zu können. Weitere Informationen über Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Facebook: https://www.facebook.com/policies/cookies/. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie diese Funktion in „Facebook Ads Controls“ deaktivieren: https://www.facebook.com/ads/preferences/. Wie Sie das Setzen von Cookies verhindern können, sehen Sie bei 3. „Cookies“.

3.2.2 Facebook Plugin

Unsere Website enthält Plugins von Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA. Facebook ist ein soziales Netzwerk. Das jeweilige Plugin ist am Logo von Facebook oder dem „Gefällt-mir-Button“ erkennbar. Die Gesamtübersicht aller Plugins von Facebook können Sie sich unter dem nachfolgenden Link ansehen: http://developers.facebook.com/docs/plugins/

Sobald Sie unsere Website besuchen, stellt das Facebook-Plugin zwischen Ihrem Internetbrowser und den Servern von Facebook eine unmittelbare Verbindung her. Auf diesem Weg wird Facebook darüber informiert, dass mit Ihrer IP-Adresse unsere Website besucht wurde. Für den Fall, dass Sie bei Facebook eingeloggt sein sollten, können Sie mittels des „Gefällt-mir-Buttons“ den entsprechenden Inhalt, der sich auf unserer Website befindet, in Ihrem Profil bei Facebook verlinken.

Facebook ist es dann möglich, Ihren Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Account zuzuordnen. Wir, als Anbieter unserer Website, werden von Facebook nicht über den Inhalt der übertragenen Daten bzw. der Datennutzung informiert. Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich weitergehend informieren: http://de-de.facebook.com/policy.php

Für den Fall, dass Sie Mitglied von Facebook sein sollten, jedoch nicht möchten, dass Facebook durch unsere Website Daten über Sie übermittelt bekommt und mit Ihren Mitgliedsdaten verbindet, so müssen Sie sich bei Facebook ausloggen, bevor Sie unsere Website aufrufen.

3.3 LinkedIn

Sie finden auf der Internetseite von iBeat Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn respektive der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „LinkedIn“ genannt). Die Plugins von LinkedIn können Sie am entsprechenden Logo oder dem „Recommend-Button“ („Empfehlen“) erkennen. Bitte beachten Sie, dass das Plugin beim Besuch unserer Internetseite eine Verbindung zwischen Ihrem jeweiligen Internetbrowser und dem Server von LinkedIn aufbaut. LinkedIn wird somit darüber informiert, dass unsere Internetseite mit Ihrer IP-Adresse besucht wurde. Wenn Sie den „Recommend-Button“ von LinkedIn anklicken und dabei zugleich in Ihrem Account bei LinkedIn eingeloggt sind, haben Sie die Möglichkeit, einen Inhalt von der Webseite von iBeat auf Ihrer Profilseite bei LinkedIn-Profil zu verlinken. Dabei ermöglichen Sie es LinkedIn, Ihren Besuch auf unserer Internetseite Ihnen beziehungsweise Ihrem Benutzerkonto zuordnen zu können. Sie müssen wissen, dass wir keinerlei Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten und deren Nutzung durch LinkedIn erlangen. Weitere Einzelheiten zur Erhebung der Daten und zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten sowie Einstellungsoptionen erfahren Sie bei LinkedIn. Diese werden Ihnen unter http://www.linkedin.com/static?key=privacy_policy&trk=hb_ft_priv zur Verfügung gestellt.

 4.    Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf der Internetseite von iBeat ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Zur Kontaktaufnahme sind lediglich Name und E-Mail-Adresse erforderlich. Die Verarbeitung dieser Daten aus der Eingabemaske dient iBeat allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und geschieht auf freiwilliger Basis. Sobald die Daten zur Erreichung des Zwecks durch die Erhebung nicht mehr erforderlich sind, werden die Daten von iBeat gelöscht. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung zu rufen. Hierzu kann eine E-Mail an die untenstehende Adresse geschickt werden. Alle personenbezogenen Daten, welche iBeat im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeichert hat, werden daraufhin gelöscht. Bitte beachten Sie, dass iBeat dann nicht mehr in der Lage ist, die Konversation weiterzuführen.

5.    Datenintegrität und -sicherheit

Der Schutz von personenbezogenen Daten, die iBeat von Nutzern des Angebots von iBeat erhalten hat, ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie von iBeat. Deswegen hat iBeat personenbezogene Daten der Nutzer von Angeboten von iBeat durch Sicherheitsmaßnahmen physischer, technischer und administrativer Art vor Verlust, Missbrauch und Änderung geschützt. Wie bei allen Übermittlungen von Daten über das Internet verbleibt jedoch auch bei dem Senden und Empfangen von personenbezogenen Daten ein Restrisiko.

6.    Rechte der betroffenen Personen

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Nutzern als betroffene Person gegenüber iBeat hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte):

6.1 Recht auf Bestätigung, Art. 15 Abs. 1 Satz 1 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten                   verarbeitet werden.

6.2. Recht auf Auskunft, Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DSGVO

Werden personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet, so hat die das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende                   Informationen:

1.    die Verarbeitungszwecke;

2.    die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

3.    die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder nich offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

4.    falls möglich die geplante Dauer, die für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

5.    das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6.    das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7.    wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

8.    das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen        Verarbeitung für die betroffene Person.

6.3 Recht auf Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die    Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das                 Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch                       mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

6.4 Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden), Art. 17 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass                 sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der              Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen,                sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1.    Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2.    Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.    Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2

4.    Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

5.    Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

6.    Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

7.    Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Das eben genannte gilt allerdings nicht, soweit die Verarbeitung zu rechtlichen        Zwecken geschieht.

6.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung                 der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben         ist:

1.    die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

2.    die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

3.    der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

4.    die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung demnach eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung                   der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von                Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder             juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der                   Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird                   von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, dieseDaten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

1.    die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und

2.    die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die        betroffene Person          das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem                    Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden,                       soweit dies technisch machbar ist.

6.7 Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen    Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e) und f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr,           es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung                      nachweisen,     die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person     überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder          Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.8 Recht auf Widerruf der erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die betroffene Person wird vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt. Der Widerruf   der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein.

6.9 Recht auf Beschwerde, Art. 77 Abs. 1 DSGVO

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde       bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt

7.    Änderung

iBeat behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern; jedoch wird iBeat stets die jeweils geltenden Gesetze zum Datenschutz beachten. iBeat empfiehlt, sich bei jedem Besuch des Angebots von iBeat über die aktuelle Datenschutzerklärung zu informieren. Falls iBeat die persönlichen Daten der Nutzer in größerem Umfang nutzen möchte, wird iBeat die Nutzer vorher selbstverständlich darüber informieren.

Recruitee

Verarbeitung (personenbezogener) Daten durch den Verantwortlichen des Online-Bewerbungsverfahrens

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Die iBeat Kristin Wasilewski Finnländische Straße 14, 10439 Berlin (im Folgenden als “wir” bezeichnet) ist Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO).

2. Datenschutzbeauftragter

Zu allen mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung Ihrer Rechte gemäß der DSGVO im Zusammenhang stehenden Fragen können Sie unseren Datenschutzbeauftragten zur Rate ziehen. Diesen erreichen Sie unter contact@ibeat.io.

3. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis bei der iBeat Kristin Wasilewski oder ein Beschäftigungsverhältnis für einen Mandanten der iBeat, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 ABs 1 i.V.m Abs. 8 S.2 BDSG.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art 6 ABS 1, Buchstabe f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn diese für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

4. Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Daten, die mit Ihrer Bewerbung im Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Name, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterentwicklung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln. Im Übrigen können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken.

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies über die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach Bekanntgabe der Absage-Entscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

6. Welche Rechte haben Sie?

Als Bewerber bei uns haben Sie je nach der Situation im Einzelfall folgende Datenschutzrechte, zu deren Ausübung Sie uns oder unseren Datenschutzbeauftragten jederzeit unter der in Ziff. 1 und 2 genannten Daten kontaktieren können:

6.1. Auskunft

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Zugang zu ihren personenbezogenen Daten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein.

6.2 Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

6.3 Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.4 Widerrufsrecht

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Rechts, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Hierzu können Sie uns oder unsere/n Datenschutzbeauftragten jederzeit unter den oben genannten Daten kontaktieren.

6.5 Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

6.5.1 Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig

6.5.2 Die legen gemäß obiger Nummer 6.3 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.

6.5.3 Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

6.5.4 Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

– zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert.

– zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

6.6 Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

6.6.1 die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

6.6.2 die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

6.6.3 wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

6.6.4 Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß obiger Nummer 6.3 eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihrigen überwiegen.

6.6.5 Wurde die Verarbeitung gemäß diesem 6.5 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen 6.6.6 oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.7 Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

7. Erforderlichkeit des Bereitstellens personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns oder unserem Kunden / Mandanten erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen eingehen.

Google-Maps

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Maps zur Darstellung unseres Standorts sowie zur Erstellung einer Anfahrtsbeschreibung ein. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“)

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Um die Darstellung bestimmter Schriften in unserem Internetauftritt zu ermöglichen, wird bei Aufruf unseres Internetauftritts eine Verbindung zu dem Google-Server in den USA aufgebaut.

Sofern Sie die in unseren Internetauftritt eingebundene Komponente Google Maps aufrufen, speichert Google über Ihren Internet-Browser ein Cookie auf Ihrem Endgerät. Um unseren Standort anzuzeigen und eine Anfahrtsbeschreibung zu erstellen, werden Ihre Nutzereinstellungen und -daten verarbeitet. Hierbei können wir nicht ausschließen, dass Google Server in den USA einsetzt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung der Funktionalität unseres Internetauftritts.

Durch die so hergestellte Verbindung zu Google kann Google ermitteln, von welcher Website Ihre Anfrage gesendet worden ist und an welche IP-Adresse die Anfahrtsbeschreibung zu übermitteln ist.

Sofern Sie mit dieser Verarbeitung nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit, die Installation der Cookies durch die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Internet-Browser zu verhindern. Einzelheiten hierzu finden Sie vorstehend unter dem Punkt „Cookies“.

Zudem erfolgt die Nutzung von Google Maps sowie der über Google Maps erlangten Informationen nach den Google-Nutzungsbedingungen https://policies.google.com/terms?gl=DE&hl=de und den Geschäftsbedingungen für Google Maps https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Überdies bietet Google unter

https://adssettings.google.com/authenticated

https://policies.google.com/privacy

weitergehende Informationen an.

MailChimp – Newsletter

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, sich bei uns über unseren Internetauftritt für unsere kostenlosen Newsletter anmelden zu können.

Zum Newsletterversand setzen wir MailChimp, einen Dienst der The Rocket Science Group, LLC, 512 Means Street, Suite 404, Atlanta, GA 30318, USA, nachfolgend nur „The Rocket Science Group“ genannt, ein.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“)

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active

garantiert The Rocket Science Group, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden. Zudem bietet The Rocket Science Group unter

http://mailchimp.com/legal/privacy/

weitergehende Datenschutzinformationen an.

Falls Sie sich zu unserem Newsletter-Versand anmelden, werden die während des Anmeldevorgangs abgefragten Daten, wie Ihre E-Mail-Adresse sowie, optional, Ihr Name nebst Anschrift, durch The Rocket Science Group verarbeitet. Zudem werden Ihre IP-Adresse sowie das Datum Ihrer Anmeldung nebst Uhrzeit gespeichert. Im Rahmen des Weiteren Anmeldevorgangs wird Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters eingeholt, der Inhalt konkret beschreiben und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Der anschließend über The Rocket Science Group versandte Newsletter enthält zudem einen sog. Zählpixel, auch Web Beacon genannt“. Mit Hilfe dieses Zählpixels können wir auswerten, ob und wann Sie unseren Newsletter gelesen haben und ob Sie den in dem Newsletter etwaig enthaltenen weiterführenden Links gefolgt sind. Neben weiteren technischen Daten, wie bspw. die Daten Ihres EDV-Systems und Ihre IP-Adresse, werden die dabei verarbeiteten Daten gespeichert, damit wir unser Newsletter-Angebot optimieren und auf die Wünsche der Leser eingehen können. Die Daten werden also zur Steigerung der Qualität und Attraktivität unseres Newsletter-Angebots zu steigern.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters und die Analyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. a.) DSGVO.

Die Einwilligung in den Newsletter-Versand können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen oder den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink betätigen.

Tidio

Auf unserer Internetseite wird als Alternative zur Kontaktaufnahme per E-Mail das Kundensupport-Tool Tidio, ein Kommunikations-Tool der Tidio Ltd., 220C Blythe Road, W14 0HH, London, UK, genutzt. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

E-Mail-Adresse

Vorname und Nachname

Ggf. Informationen über das erworbene Produkt

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers (anonymisiert)

Ungefährer Standort des Nutzers (anonymisiert)

Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es verfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Nachricht übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Support-Chat dient uns allein zur Bearbeitung der Anfrage. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Ein Widerruf über den Support-Chat selbst ist ausgeschlossen, da iBeat Kristin Wasilewski die Echtheit der Anfrage auf diesem Weg nicht gewährleisten kann. Der Widerruf kann per E-Mail erfolgen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


Aktueller Stand: April 2020

       8. Kontakte

Kontakt Verantwortlicher:

ibeat.io, Kristin Wasilewski

Finnländische Straße 14

10439 Berlin

Kontakt Datenschutzbeauftragter:

contact@ibeat.io